Ansicht von 14 Beiträgen – 1 bis 14 (von insgesamt 14)

  • Autor

    Beiträge

    • Beitragsanzahl: 17

      Hallo alle zusammen!
      Ich fliege Ende Mai endlich wieder nach Kreta :)! Gibt es Neues von der Samaria Schlucht? Würde sie gerne in diesem Jahr wieder machen und war sehr entsetzt als ich im Forum gelesen habe, dass sie evtl. nicht geöffnet wird 🙁
      Gruß
      Christina

        Beitragsanzahl: 3194

        Hallo Christina,

        die Samaria ist definitiv ab 1.5. wieder geöffnet. Evtl. sogar schon nach dem griechischen Ostern am kommenden Wochenende.

          Beitragsanzahl: 17

          Hallo Herbert!
          Vielen Dank, das verstärtkt doch arg meine Vorfreude 🙂
          Christina

            Beitragsanzahl: 4

            Hallo aus Luxemburg

            Wir werden Anfang Juni unsere 1. Kretareise 🙂 machen und haben uns für 7 Tage ein Auto gemietet!
            Ich habe gehört, dass die Samaria Schlucht ein absolutes Muss sei!
            Von wo aus kann man denn am besten in die Schlucht wandern so, dass man dann später wieder zum Auto zurück kann?

            Übrigens:tolle Seite 😉

              Beitragsanzahl: 78

              Hallo Mella,

              ich bin zwar die Samaria noch nicht durchwandert,aber ich weiss das sie nach ca. 16 km in Agia Roumeli endet und der Ort ist nur per Wasserweg zu erreichen ist ,ich glaube die meisten machen die Samaria organisiert,da dann der Transfer mit drin ist.
              Sicher kann man alles auch selbst organisieren aber ob sich der Aufwand lohnt ???
              Es gibt auch noch schöne andere Schluchten die man gut durchwandern kann,dieses Jahr wollen wir es auch unbedingt schaffen,aber mit Kind von 4 Jahren müssen wir mal schauen.
              Ich denke es werden noch ein paar antworten kommen.
              Gruss nach Luxemburg
              Yvonne 🙂

                Beitragsanzahl: 5352

                :-[ :-[ :-[…jetzt muss ich mich nach ´zig Kreta Jahren doch glatt mal outen: wir sind immer noch nicht die Samaria Schlucht durchwandert. Herdenauftriebe mit z.T. Badelatschen ist glaub ich auch kein Muss. Es gibt viele, viele andere gute und sich lohnende Schluchten.
                Trotzdem allen Tapferen viel Spaß 8)..Marina

                  Beitragsanzahl: 121

                  Ich kann Suedy nur zustimmen. Nachdem ich 12 Jahre lang immer nur vor der Samariaschluchteröffnung auf Kreta war, bin ich sie vor zwei Jahren mit meinem Sohn (20) durchgelaufen. Dachte auch es sei ein "muss"!!!
                  Ich werde es auf keinem Fall ein 2. Mal tun. Es war der Horror, trotz der beschaulichen Anzahl von "nur 2000 Wanderen" (Zitat Reise- /Wanderführerin).
                  Erstens sind die Steine im oberen Bereich so abgelaufen, dass man auch mit guten Wanderschuhen achtgeben muss, dass es einen nicht hinhaut und zweitens gerät man immer in Gefahr, dass jemand einen in die Fersen tritt, sobald man stehen bleibt.
                  Beschaulichkeit kann man vergessen, ebenso die Vorstellung Natur zu genießen…

                  Wie auch Suedy schon sagte, es gibt auch andere schöne Schluchten.
                  Mit einem vierjährigen Kind würde ich nie durch diese Schlucht gehen!!

                  Herzliche Grüße
                  Dagmar

                    Beitragsanzahl: 78

                    Hallo Dagmar,

                    ich hatte auch nicht vor mit unserer 4jährigen durch die Samaria zu laufen ;D
                    hab ich nur generell gemeint was man mit ihr machen kann.
                    Wahrscheinlich würden wir auch ohne Kind wandern gehen, da dieses Jahr auch die Oma auf Kreta weilt.
                    Die Samaria ist auch von uns nicht angetstrebt zu durchlaufen,es gibt wie schon gesagt genug andere schöne Sachen
                    Gruss Yvonne 🙂

                      Beitragsanzahl: 3

                      Hallo, jetzt habt ihr uns etwas verunsichert. Eigentlich wollten wir es diesmal schaffen, wenn wir auf Kreta sind, die viel besagte Samaria-Schlucht zu durchwandern. Sind Anfang Mai auf Kreta, aber wenn das schon so geschildert wird? Was gibt es für Alternativen ?
                      Gruß Holgi

                      Intessante Seite

                        Beitragsanzahl: 3194

                        Hallo zusammen!

                        Na dann will ich mal auch noch meinen "Senf" dazu abgeben …  😉

                        Also, ihr habt alle Recht, es ist schrecklich und auch schön! Denn ich muss mich ebenfalls outen, dass ich schon dreimal (3x) in der Samaria war. Das liegt zwar schon ein paar Jahre zurück, aber voll war es damals auch schon.

                        Aber: es kommt darauf an, mit welchen Erwartungen man hingeht und wie man es macht.

                        Unser "erstes Mal"  😮 war der sogenannte "easy way", voller Erfurcht vor den Schreckensgeschichten, die wir zuvor gehört hatten, ob der großen Anstrengungen und unserer nicht gerade profi-sportlichen Kondition.

                        Also mit der Fähre von Chora Sfakion über Loutro nach Ag. Roumeli, dort in der Mittagshitze rein in die Schlucht bis zur "Eisernen Pforte" (übrigens die einzige Möglichkeit, mit dem Auto hinzufahren und nachher auch wieder zurück fahren zu können – man kann natürlich auch runterlaufen und am anderen Morgen wieder hoch nach Omalos …).
                        Viel weiter als zur Sideroporta ging’s dann jedoch nicht mehr, weil der "Gegenverkehr" zu groß wurde und man ständig zur Seite treten und ausweichen musste  >:(

                        Das zweite Mal hat uns dann eine Bekannte, die als Führerin für eine lokale Agentur arbeitete, mitgenommen und wir sind quasi außer der Reihe mit ihr und ihrer Gruppe gelaufen, haben auf ihre "Schäfchen" mit aufgepasst, vorher beim obligatorischen Frühstücks-Bus-Stop in Omalos mit bei den Guides gesessen und gegessen und auch während der Tour einiges "hinter den Kulissen" mitbekommen. Voll, laut und teilweise nervig war auch diese Tour, vor allem die Rückfahrt mit dem proppevollen Kleinbus von Sougia aus …  ::)

                        Beim dritten Mal – ja, denn die Schlucht ist eigentlich wunderschön ! – sind wir es dann auf eigene Faust und in aller Hergottsfrühe angegangen: Um kurz nach 6 Uhr morgens vom Busbahnhof in Chania mit dem KTEL-Bus hoch zum Schluchteingang, quasi mit dem Personal, und das war’s:  Wir waren mit vielleicht zwei Dutzend Gleichgesinnten allein dort oben und sind anschließend sofort losgelaufen.

                        Ein einmaliges und super-schönes Erlebnis, quasi allein in der Schlucht zu sein … natürlich waren wir so auch sehr früh unten, hatten daher auch im unteren Stück kaum Begegnungsverkehr mit den "easy-way-Leuten" und dann noch einen entspannten Nachmittag in Ag. Roumeli, wo wir in aller Ruhe am Strand auf die Fähre gewartet haben. Zurück ging’s dann wieder mit dem normalen Linienbus über Vrisses nach Chania.

                        Ok, ich würde es kein viertes Mal mehr machen, möchte es aber auch nicht missen. Aber es gibt wirklich lohnenswerte Alternativen, wie z.B. die Imbros-Schlucht, um nur eine und die wohl nach der Samaria bekannteste zu nennen. Mit viel weniger Kraft- und Zeitaufwand zu machen und nicht minder beeindruckend.

                        Denn: den Urlaubern aus dem Osten oder auch aus dem südlichen Zentralkreta solch eine Tour wie die Samaria zuzumuten, das grenzt ja schon fast an Körperverletzung: von Chersonisos aus sitzt man doch locker 4 Stunden im Bus ehe man oben ist, dann dauert’s nochmal mindestens 6-7 Stunden bis man in Chora Sfakion wieder in den Bus steigen kann und hinterher muss man ja auch wieder zurück. Da kommt gut und gerne ein 14-Stunden-Tag zusammen …  :-/  Jammas!  😉

                          Beitragsanzahl: 4

                          Guten Morgen

                          Das waren ja ein paar interessante Antworten und Tips! Vielen vielen Dank! 🙂
                          Ich wollte mir nochmals ganz sicher sein mit der Schlucht und dafür hab ich hier die Kretaprofis gefragt! Hab mir auch schon ein paar Gedanken gemacht und gemeint, wenn mann nur ne Woche auf Kreta ist um dort auch noch bissi auszuspannen 8), ist die Samaria Schlucht dann doch zu stressig!

                          So wie es sich anhört hat man ja nach 3 Wochen dort immer noch nicht alles gesehen…hier also die nächste Frage:
                          Welche 3-4 Ausflüge (von Hapimag-Resort aus) liegen bei euch Kretafans ganz oben?

                            Beitragsanzahl: 121

                            Hallo Mella,
                            von Hapimag aus (Damnoni) fallen mir spontan ein:
                            – Imbros Schlucht
                            – Preveli
                            – Rethimnon mit Festung und Markt (Donnerstagmorgen)

                            Man kann in dieser Gegend jedoch auch wunderschön laufen/wandern. In den Supermärkten in Plakias kannst du eine Wanderkarte kaufen.

                            Bestimmt ist es im Juni bestimmt auch wieder so schön, dass man eher in der Versuchung ist, die Seele an den schönen Stränden baumeln zu lassen. 😉

                            Grüße
                            Dagmar

                              Beitragsanzahl: 211

                              Mella,
                              bei Hapimag arbeitet eine Deutsche, die seit Jahren hier lebt. Die kann dir bestimmt gute Tips geben. Sie heisst Barbara und sitzt im Buero der Autovermietung im Hapimag-Komplex.

                                Beitragsanzahl: 4

                                hallo lefteris
                                ja genau, mit ihr hab ich schon gemailt, hab da auch unser Auto gemietet! Danke 😉

                                hallo Kathy_Fraizy
                                vielen Dank für die Tips, sie sind notiert und werden bestimmt darauf zurückkommen 😀

                                LG aus Luxiland

                                mella

                              Ansicht von 14 Beiträgen – 1 bis 14 (von insgesamt 14)
                              • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
                              Nach oben