Ansicht von 3 Beiträgen – 1 bis 3 (von insgesamt 3)

  • Autor

    Beiträge

  • Teilnehmer
      Beitragsanzahl: 993

      Hallo zusammen,

      heute früh um 4:24 Uhr Ortszeit gab es 40 km südlich von Ierapetra ein
      Erdbeben der Stärke 4,4 Richter.
      Von Schäden wird nichts berichtet.

      Gruß Brauer-Fredl

      Teilnehmer
        Beitragsanzahl: 96

        Moin Fredl
        Du hast mit Deinen Beobachtungen sozusagen das Ohr am Puls der Insel.
        Weisst Du ab welchem Wert es für die Kretischen Bruchsteinhäuser gefährlich wird?. Die meisten Neubauten sehen ja recht stabil aus. Ich glaube ihre dicken Betonpfeiler sind eine Maßnahme gegen die Wacklerei.
        Es grüsst bei schönstem Osterwetter
        Schwoob

        Teilnehmer
          Beitragsanzahl: 993

          Hallo Schwoob,

          bei den Neubauten kann man davon ausgehen, dass sie nach den Vorschriften für „erdbeben-
          sicheres“  Bauen errichtet worden sind. Auf Kreta ist das die Sicherheitskategorie III, sozusagen
          die höchste Stufe.
          Seit dem verheerenden Erdbeben 1986 in Kalamata/Peleponnes  mit der Stärke 6,2 R werden
          die Vorschriften nicht mehr so lax umgesetzt.
          Der folgende Link im Bildanhang zeigt beispielhaft, wie erbebensicher gebaut werden soll.
          (leider geht mal wieder das Verlinken nicht)

          Gruß Brauer-Fredl

        Ansicht von 3 Beiträgen – 1 bis 3 (von insgesamt 3)
        • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
        Nach oben