Ansicht von 15 Beiträgen – 1 bis 15 (von insgesamt 34)

  • Autor

    Beiträge

    • Beitragsanzahl: 5352

      Hallo
      ich habe eine Frage an die jenigen die schon mal auf Kreta waren und einen All inn urlaub gebucht haben. Warum entscheidet Ihr euch für so eine Art Urlaub ? und was waren eure Erfahrungen ? Ich möchte das echt gerne wissen, weil ich diese Leute echt nicht verstehe. Vielleicht kann mir das jemand erklären ???

        Beitragsanzahl: 57

        Hallo enjoy-crete,
        ich habe so einen Urlaub auch noch nie gemacht und würde ihn auch nie machen, denn meine Erfahrung mit Bekannten und Freunden hat gezeigt, dass diese bei Buchung eines solchen Urlaubs so gut wie niiiiiieee das Hotel-Gelände verlassen. Was hab ich da nicht schon Diskussionen geführt….mann, mann, mann. Die einzige (einigermaßen) schlüssige Erklärung war für mich bislang, dass es für Familien mit Kindern wohl günstiger wäre. Naja….das kann man nun sehen wie man will.

        Ich für meinen Teil möchte auf jeden Fall die Insel-Entdeckungen auf eigene Faust und das Essen in urigen Tavernas nicht vermissen, zumal man mal dazusagen muss, dass das Essen in den Taverans oft sehr, sehr günstig ist.

        Grüßies
        rennmausrhodos

          Beitragsanzahl: 5352

          Jassou Enjoy-C.
          da Du auf Kreta lebst , wäre es doch viel einfacher in die Hotelanlagen zu gehen und die Menschen vor Ort zu befragen.
          Hier im Forum sind fast alles Individual Reisende.
          L.G.
          harulla

            Beitragsanzahl: 15

            Hallo,
            dann will ich mich hier mal outen. Ich war dieses Jahr vom 3. – 12.10.05 mit meiner Tochter (17) im Grecotel Creta Sun. Es war für uns der erste Urlaub in einer All inclusive Anlage. Meine Erfahrung war eigentlich recht positiv, auch wenn die Anlage eine Renovierung nötig hat. Ich gehöre nicht zu denen, die jeden Tag im Urlaub auf Achse sein müssen. Hin und wieder einen Ausflüg per Leihwagen reicht mir. Eigentlich will ich meine Ruhe haben, etwas Sport treiben und mich ansonsten um so wenig wie möglich kümmern müssen. Und für meine Tochter war eh faul in der Sonne liegen (neben Tennis spielen) angesagt. Auch wenn das mit der Sonne diesmal leider nicht so geklappt hat. Trotzdem waren wir an 5 von 9 Tagen mit dem Auto für Halbagestouren unterwegs. Früher, bei Halbpension, gab es immer wieder Diskussionen um den kleinen Hunger zwischen durch. Das fiel diesmal komplett aus. Allein durch unsere tägliche Tennisstunde wäre ein erkläglicher Betrag zusammen gekommen. Wer seinen Urlaub relativ faul verbringen möchte, der wird sich auch bei Halbpension nicht aus seinem Hotel bewegen. Wobei ich zugebe, dass in den anderen Hotels mit Halbpension mehr Mitarbeiter in den Hotelrestaurants beschäfftigt waren.
            Grüße
            Gerd

              Beitragsanzahl: 5352

              hallo harulla !
              Glaub mir das habe ich schon an viele gefragt. Wir hatten hier nämlich eine Bar, da kamen am meisten engländer, und deren Grund war das sie so viel saufen konnten als sie wollten ! Viele englische Gäste kamen zu uns in die Bar für ihr echt englisches Frühstück(das bekommen sie in den Hotels nicht). Aber abends sieht man diese Gäste nicht mehr ! Mit deutschen Touristen hatte ich leidern nicht so viel Gelegenheit da drüber zu sprechen.
              Gibt dir das genug Antwort ???

              Teilnehmer
                Beitragsanzahl: 274

                Wir haben auch noch nie einen AI Urlaub gemacht, ich glaube aber, dass man die Leute, die sich fuer einen solchen Urlaub entscheiden, nicht unisono verurteilen kann. Ich denke man kann sehr wohl AI Urlaub machen, aber trotzdem "Individual Tourist" sein. AI bezieht sich ja hauptsaechlich auf Unterkunft, Verpflegung und Sportangebote. Was man daraus macht, ist doch ganz persoenlich. Wir haben auch schon Bekannte in AI Hotels besucht und da hat man keinen grossen Unterschied gemerkt.
                Silvia

                  Beitragsanzahl: 167

                  Hallo Enjoy-Crete,

                  habe selber auch noch nie einen AI Urlaub gemacht. Fahre aber jedes Jahr 1 – 2 mal mit dem Auto nach Gouves und wohne dort in einem kleinen Apartement direkt am Strand.

                  Wir treffen uns aber jedes Jahr mit mehreren Bekannten unten. Einige sind dort AI untergebracht. Die Gründe dafür liegen oft im finanziellen Rahmen. Die Pauschalangebote, speziell Frühbucher, sind einfach teilweise günstiger als eine individuelle Planung.
                  Vor allem wenn man mit Kindern unterwegs ist.
                  Die Nebengeräusche an Cola, Limo Eis etc. sind leider nicht mehr die allergünstigsten. Da können sich Familien mit Kindern einiges sparen.

                  Das wird glaube ich auch der Hauptgrund für viele Kreta Liebhaber sein.

                  LG Jogi

                    Beitragsanzahl: 5352

                    Danke Jogi !
                    Mit deiner Antwort kann ich etwas anfangen. Sag mal hast du auch ein paar Bekannte die jedes Jahr auf den Capingplatz in Gouves fahren ?

                      Beitragsanzahl: 167

                      Ja, habe ich. Sind Langzeitcamper. Kommen so von Mai bis September. Allerdings sind sie schon etwas älter. Die beiden kommen aus Eisenach, Wartburg. Sie stehen immer hinter der Bar fast in der ersten Reihe.

                      Gruß Jogi

                        Beitragsanzahl: 5352

                        Jassu Jogi !!
                        Wie recht du doch hast .Wir haben auch viele
                        Bekannte mit Kindern die nur AI seit Jahren nutzen.
                        Es ist eben eine große finanzielle Angelegenheit.
                        Welche Ottonormalfamilie kann es sich denn heute
                        noch erlauben,neben einer HP Buchung auch noch das
                        Mittagsmenue geschweige denn für die Kiddys auch Cola,Eis u.ä. zu zahlen !!
                        Wir werden nächstes Jahr das erste Mal mit unserem
                        Nachwuchs Richtung Kreta aufbrechen.Buchen nur mit Frühstück,damit wir auf jeden Fall am Abend lecker in
                        unserer Lieblingstaverne essen können.Dazwischen
                        ist es immer wieder ein Highlight auf den Märkten frisches Obst und Ähnliches zu kaufen.Etwas schöneres gibt es gar nicht !!Und dann ab 2007 sind wir nur noch
                        in Ferienwohnungen.Also , Selbstverpflegung !!

                        AI wird es für uns nie geben !! 🙁 🙁

                        Gruss Haui

                          Beitragsanzahl: 76

                          Hallo zusammen,

                          wir haben ja auf Kreta in einer Appartementanlage gewohnt. Die war nicht so der Renner (Galeana Mare in Platanes). Wir würden beim nächsten Mal einfach All Inklusive buchen, weil wir es abends sehr mühsam fanden da in Platanes etwas zu suchen, was uns zum Essen gefiehl und in der Anlage gabs abends nur zwei Gerichte: Ein bereits vorher gebuchtes Dinner oder Zwei Hamburger mit Pommes. Und da wir Frühaufsteher sind und trotz Touren, die wir jeden Tag gemacht haben, meistens gegen 17 Uhr zurück waren, würden wir dann eben im Hotel alles genießen. Und vor allem konnten wir das interkontinentale Frühstück nach ein paar Tage nicht mehr sehen und wir hatten im Urlaub einfach keine Lust immer alles selber zu machen.

                          Vorher haben wir gesagt, dass sich All-Inklusive nicht lohnt, wenn man auf Kreta ist. Wir wurden dank des Zustandes unserer Anlage und des mühsamen Essen-Suchens eines besseren belehrt. Ich will nicht sagen, dass die Restaurants in Platanes schlecht sind, aber ich fand es mühsam mich da abends zu entscheiden und die meisten waren echt aufdringlich und auch nicht richtig griechisch. Das bekomme ich zwar bei All-Inklusive auch nicht unbedingt, aber dennoch halten wir das für besser.

                          Naja, dank meiner Flugangst hat sich das eh erledigt und ich werde Kreta wohl nicht noch einmal sehen *heul* Dabei wären der richtige Westen und der richtige Osten nochmal mindestens vier Wochen wert gewesen!!!

                          LG,
                          Patricia

                            Beitragsanzahl: 14

                            Hallo Enjoy_Crete,

                            Ich glaube das die Preisentwicklung der letzen Jahre die Touristen geradezu in die AL-Anlagen treibt.
                            Wir selbst machen seit 1989 1-2 mal im Jahr Individualurlaub in Westkreta. dies war früher günstiger als Pauschaltourismus, ist aber mittlerweile ein recht teurer Spaß geworden.
                            Ich kann mir vorstellen das dies die Urlaubskasse junger Leute oder vieler Familie einfach sprengt. Meiner Meinung nach sind hierbei die die am Tourismus mit verdienen wie Bars, teilweise Tavernen und vor allen die kleinen Super- Markets die eigentlichen Preistreiber.
                            Früher sind wir jedenfalls meist 2x täglich zum Essen gegangen (mit Kind). Dies ist aber heute (ohne Kind) nicht mehr drin. Nicht umsonst machen ja anscheinend immer mehr Griechen Urlaub in der Türkei.
                            Ich wollte mir im September 5ltr Olivenöl von Terra-Creta in der Markthalle in Chania kaufen, habe es aber gelassen, weil ich dieses Öl hier 4 Euro billiger bekomme. Dasselbe gilt mittlerweile für Wein und Honig. Bei INKA in Chania kostet ein Retsina den ich auch hier bekomme gerade mal 6 Cent weniger.
                            Ein Freund der eine Taverne am Hafen in Chania betreibt, hat mir letztes Jahr erzählt, das ihm Italiener gesagt hätten das die Tasse Kaffee in Chania teurer ist als im teuersten Cafe in Rom.

                            Trotzdem kommt AL für uns nicht in Frage, ich kann aber gerade Familien die sich aus Kostengründen hierfür entscheiden verstehen. Und auch hier gibt es wenn man will, sicherlich Möglichkeiten Insel und Leute kennen zu lernen.

                            Gruß
                            MainCoon

                            http://www.PavlakisBeach.de

                              Beitragsanzahl: 108

                              hallo,
                              ich kann maincoon nur recht geben, was meines erachtens aber auch wesentlich ist, dass viele leute pauschal und all inclusive buchen, sind die teuren flugpreise; wir sind auf die schulferien angewiesen und da wird man von regelrecht abgezockt, d.h. man muss nur für den flug pro erwachsener zwischen 450 und 500 € rechnen, das kind zahlt aber auch ca. 70%, da ist man für den flug alleine gut und gerne 1300 € los, dann kommen noch mietwagen, unterkunft und essen dazu…..
                              ich bin mittlerweile ernsthaft am überlegen doch mal wieder pauschal zu buchen, allerdings nur wenn es wirklich erheblich günstiger ist, was während der schulferien vermutlich auch nicht der fall sein wird;
                              auf jeden fall finde ich es völlig o.k. pauschal zu buchen, das heißt ja nicht, dass man nur im hotel sitzt und selbst wenn, dann kann das jeder für sich entscheiden, man kann anderen menschen ja nicht vorschreiben wie sie ihren urlaub zu verbringen haben; schließlich würde es mir gar nicht gefallen, wenn "hunderttausend leute" in paleochora oder in pitsidia einfallen würden (auch wenn ich es den wirten und zimmervermietern von herzen gönnen würde)

                              in diesem sinne
                              katharina

                                Beitragsanzahl: 91

                                Hallo,

                                ich war jetzt im Oktober das erste Mal mit meinem 14-jährigen Sohn in Kreta.
                                Wir haben Flug und Mietwagen individuell gebucht und waren in der 1.Woche an verschiedenen Orten unterwegs. In der 2. Woche haben wir in einer AI-Anlage spontan eingecheckt ( das 1.Mal für mich ), um Urlaub von den ständigen "Essensbeschaffungsmaßnahmen" für einen stets hungrigen Halbwüchsigen zu haben….
                                Ich fand diese Kombination ganz gut. Nur in Tavernen 2x tgl. essen – ich muß sagen, was mich gestört hat
                                ( und enttäuscht ), es gab zu Gerichten, die halt Jugendliche bevorzugen ( Fleisch etc…) stets Pommes, von wegen gesunde Kretakost….Ohne Kinder wäre ich nicht auf die Idee gekommen, weil ich selbst natürlich von den herrlichen Salaten, Fischgerichten und Vorspeisen nie genug bekommen konnte. Und mir reichen auch 2 Mahlzeiten pro Tag.
                                Auch von der AI-Anlage ( übrigens super schöne Anlage in Panormo!!!) aus haben wir mit unserem Mietauto viele Ausflüge gemacht. Allerdings trifft dies nach meinen Beobachtungen auf die meisten Gäste nicht zu, die lagen schon früh, wenn wir zum Frühstück gingen auf der selben Poolliege, wie wir abends zurück kamen…
                                Aber das ist ja allgemein bekannt. Ich kenne 2 Kinder, die mit Malaria aus Afrika wiederkamen, mir aber nichts, außer vom Hotel und den Pools erzählen konnten! Ich denke, da gibt es einfach die verschiedenen Menschentypen und Lebensweisen…
                                Übrigens haben wir dank des Mietautos auch dem Wetter eine lange Nase gezeigt, in den ersten beiden Oktoberwochen war es ja manchmal im Norden etwas regnerisch, in 45 Minuten war man im sonnigen Süden. War schon toll ( diesen Tip hatte ich auch hier aus dem Forum ).
                                Gruß Gudrun

                                  Beitragsanzahl: 5352

                                  Hallo an alle die auf meinen Bericht geantwortet haben !
                                  Erst mal muss ich sagen: Essen gehen in Griechenland ist viiiiieeeel günstiger als in Deutschland. Oder könnt Ihr mir erzählen wo man in Deutschland in einem Retaurant mit 2 Personen mit Vorspeise, 0,75 l Wein, Wasser, Hauptspeise und Dessert, zusammen 20 € bezahlt ? Ich kenne es nicht. Und, ja die Preise sind teurer geworden als vor einigen Jahren als die Drachmen noch da waren, aber ist das nicht überall so ?? Auch in Deutschland ? ??? Restaurant-, Supermarkt- und Barbesitzer müssen die Preise teurer machen, denn die Einkaufspreise sind auch unheimlich gestiegen, aber leider denkt da niemand drüber nach. Ja, und Kaffe trinken in Städten wie chania, Rethymnon, Heraklion oder Ag. Nikolaos ist wirklich teuer, aber probiert es doch mal in einem kleinen Bergdorf, da bekommt ihr einen kaffe für 80 cent !! ! Und der Kaffe schmeckt echt nicht schlechter. Aber auch in anderen kleineren Touristenorten bezahlt man nicht mehr wie 1,50 € für einen Kaffee .
                                  ;D

                                Ansicht von 15 Beiträgen – 1 bis 15 (von insgesamt 34)
                                • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
                                Nach oben