Ansicht von 7 Beiträgen – 1 bis 7 (von insgesamt 7)

  • Autor

    Beiträge

    • Beitragsanzahl: 5352

      Hallo,

      meine Freundin und ich (22 und 21) wollen mitte August für 2 Wochen auf Kreta Urlaub machen. Wir haben unsere Auswahl auf Hotels in Chersonissos und Bali reduziert. Da wir uns nicht ganz einig sind, welcher Ort besser zu unserem Urlaubswunsch passen würde, erhoffe ich mir hier Hilfe.

      Wir wollen

      1. einen Strandurlaub machen, daher wäre es uns sehr wichtig, einen Ort mit schönem, nicht überfüllten Strand zu finden. Das wird in der Hauptsaison wahrscheinlich schwierig, aber vielleicht gibt es das ja…

      2. nicht nur auf der faulen Haut liegen, sondern auch ein paar Sehenswürdigkeiten besichtigen. Wir planen uns ein Auto zu mieten und einige Touren auf der Insel zu machen.

      3. in einem schönen, landestypischen Ort, ohne Ballermann und Touristenmassen, wohnen, allerdings möchten wir ab und zu abends mal was unternehmen. Also sollten Bars, Discos und Tavernen zu Fuß gut erreichbar sein.

      Die Fragen die wir uns gestellt haben:

      Ist Bali für uns zu ruhig oder kann man, wenn man will hier gut weggehen?
      Ist Chersonissos/Stalis/Malis ausschließlich Partymeile und hektisch?
      Von wo aus kann man am besten Sightseeingtouren starten?

      Unser Favorit bisher ist Bali.

      Vielen Dank schonmal für eure Tips!

      Grüße

      Sabby

        Beitragsanzahl: 181

        beide Orte sind alles andere als landestypisch und zumindestens in der HS auch von Touris überfüllt.
        Keine Frage, man kann dort Urlaub machen aber richtet euch auf Verhältnisse wie am Ballermann in Mallorca ein.
        Der Strand in Chersonnisos ist m.E. besser. Dafür ist mit einem Mietwagen der Westen Kretas von Bali aus besser zu erfahren.
        Ansonsten gibt es genügend Alternativen um schöne Touren und Nightlife auch bei einer Pauschalreise miteinander zu verbinden.,zB. Agios Nikolaios oder Georgiopoulis im Norden, Matala oder Agia Galini im Süden von Kreta.
        viel Spaß
        lommel

          Beitragsanzahl: 3194

          Hallo Sabby,

          mal sehen, ob ich helfen kann. Also meine (subjektive) Meinung ist

          zu 1.) weder Bali noch Chersonisos …

          Bali hat eher kleine Bade-Buchten mit entsprechend kleinen Stränden – schau Dir mal das Panoramafoto dazu hier in den Kreta-Impressionen an, dann hast Du einen ersten Eindruck.

          Chersonisos selbst hat im Ort eigentlich gar keinen Strand. Westlich gibt’s hinter dem alten Hafen einen relativ schmalen Kiesstrand, der in den Strand des Creta Maris Hotels übergeht. Östlich des Ortes ist dieser "Aqua-Water-Fun-Park" und danach zwar Strand, aber so toll finde ich den nicht.

          Strände in Stalis sind zwar schön und feinsandig, aber sehr schmal und in der (Hoch-) Saison "rappelvoll", d.h. exakt ausgerichtete Liegestuhlreihen etc. … erst östlich von Malia, zum alten Palast hin, hat man freien Strand …

          zu 2.) das kann man praktisch überall auf Kreta

          zu 3.) Chersonisos, Stalis, Malia ist Ballermann pur … typische Pauschaltourismus-Ziele mit allem was man so braucht im Urlaub, wenn man auf so etwas steht … Bars, Discos und Tavernen ohne Ende, aber absolut nichts landestypisches … (mal vom alten Ortskern Malia abgesehen)

          Disco-Jubel-Trubel-Wertung: 9 von 10

          Bali lässt zumindest erahnen, dass es mal ein Fischerdorf war, dafür quetscht sich alles in die engen Buchten oder an den Hang … und liegt natürlich relativ isoliert: abends mal eben noch ins nächste Städtchen fahren ist nicht …

          Disco-Jubel-Trubel-Wertung: 1 von 10

          Da habt ihr Euch aber auch echt zwei krasse Extreme ausgesucht …

          Als gesunden Kompromiss zwischen den beiden Orten liegt lommel mit Georgiopoulis oder auch Aghia Galini schon nicht schlecht, Matala mit Abstrichen, aber das kommt eben auf die persönlichen Urlaubswünsche an – wir verbingen in der Gegend von Matala schon seit mehreren Jahren mindestens die Hälfte unseres Urlaubs … 😉

          Für Kreta-Neulinge ist vielleicht Georgiopoulis der bessere Einstieg … landestypische Örtchen in der Nähe, mit Chania und Rethymnon zwei (für kretische Verhältnisse) "Großstädte" nahebei, mit allen großstädtischen Angeboten und ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in den Westen, nach Zentralkreta und an die Südküste.

          Vielleicht hilft’s Euch …

          Herbert

            Beitragsanzahl: 5352

            Hallo,
            ich mag zwar Georgioupolis, aber mit Disco am Abend ist wohl nichts! Bars gibt es.
            Landestypisches auch in fußläufiger Entfernung. Chania und Rethymnon auch gut mit dem Bus zu erreichen.
            Alles andere von Herbert kann ich bestätigen.

            Gruß
            franjo

              Beitragsanzahl: 5352

              Hallo,

              erstmal vielen Dank für die vielen guten Tipps. Wir haben uns auch schon weiter informiert und unser neuer Favorit ist mittlerweile Aghia Galini.

              Eine weitere Frage hätte ich noch:

              Muß man ein bestimmtes Mindestalter haben, um sich ein Auto zu mieten?

              Und wie sind die Busverbindungen um A.G.?

              Kann man die bekanntesten Sehenswürdigkeiten gut von dort erreichen?

              Ok, das waren jetzt drei Fragen. 😉

              Liebe Grüße

              Sabby

                Beitragsanzahl: 3194

                Hi!

                Auto in der Regel ab 21 Jahre …

                Busverbindungen findest Du hier in den Kreta-Impressionen unter "Links" – "Busfahrpläne". Von dort gelangt man auf die Seite von KTEL, wo man Start- und Zielort bzw. -Region angibt und dann die Fahrpläne angezeigt bekommt. Im vorläufigen Sommerfahrplan sind z.B. 8 Verbindungen täglich für die Strecke rauf zur Nordküste nach Rethymnon angegeben.

                Sehenswürdigkeiten … sind von dort entweder mit Bus oder auf jeden Fall mit dem Auto zu erreichen. Z.B. Festos, Agia Triada, Gortis, Matala oder in der anderen Richtung Preveli, Kourtaliotiko- und Kotsifou-Schlucht, außerdem einige der schönsten Strände Kretas …

                Auch zur Nordküste nach Rethymnon oder selbst nach Heraklion ist nicht zu weit … Schau dich hier auf den Seiten unter "Zentralkreta" mal um.

                Herbert

                PS: Ag. Galini ist imo ein ganz guter Kompromiss zwischen Bali und Ballermann … 😉

                xeo

                  Beitragsanzahl: 12

                  Chersonissos ist in der Tat der Ballermann Kretas.
                  Zum Party machen Abends eigentlich perfekt geeignet, aber in den Morgen-, Nachmittags und frühen Abendstunden nicht wirklich empfehlenswert.

                  Vorallem sollte man sich auf jede Menge Engländer und Iren einstellen. Dies bedeutet das es sogar für besagte Zielgruppe eigens kreeirte Discos und Pubs gibt (Shamrock…)

                  Stalis und Malia sind da eigentlich nicht viel besser. (noch mehr Briten) Alle drei Orte liegen auch direkt aneinander, so dass man Probleme hat einen Ort zu finden wo man ein wenig Ruhe und Entspannung findet.

                  Der Stadtstrand ist klein, nicht unbedingt sehr sauber, total überfüllt und das Wasser ist auch nicht ganz frei von Steinen.

                  Wie Herbert schon anmerkte ist dies nur extrem weit westlich von Malia möglich, aber von Chersonissos aus ist das für einen kurzen Strandbesuch zu weit.

                  Mobilität ist also alles in der Region.
                  Mit nem Roller kommt man problemlos nach Aghia Pelagia und Heraklion. Weitere Entfernungen sind nicht zu empfehlen, da braucht man schon ein Auto.

                  Trotz der vielen negativen Aspekte, kann man einen wunderschönen Urlaub in Chersonissos verbringen. Da spreche ich aus guter Erfahrung! 😉

                  Man muss sich nur im klaren darüber sein, dass ein Roller oder ein Mietwagen Pflicht sind und das man kein Partymuffel sein sollte.
                  Zu empfehlen ist vorallem die "New-York Bar"

                Ansicht von 7 Beiträgen – 1 bis 7 (von insgesamt 7)
                • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.
                Nach oben