Reply To: Wusstet ihr schon …2017-05-26T14:22:19+02:00
    Beitragsanzahl: 5352

    …die Sache mit dem Kaffeehaus?

    Obwohl erheblich dezimiert, gibt es sie noch immer und überall: die traditionellen Kaffeehäuser, in Griechenland "kafenío(n)" genannt. In den spartanisch ausgestatteten, zum Teil winzigen Lokalen herrscht oft ein lauter bis rauher Ton: man kennt sich, neckt sich, setzt sich auseinander – so wie überall, wo Männer unter sich sind; Frauen und Jugendliche verirren sich nur selten in diese Lokale.

    Die meisten Kaffeehäuser sind Ein-Mann- oder Familienbetriebe. Außer Kaffee, Tee, Erfrischungs- und alkoholischen Getränke werden im "kafenío" bestenfalls einfache Teller angeboten. Oft kann man "ouzáki" bzw. "oúzo me mesé" ("mesés" = Leckerbissen) ordern und bekommt dann zusammen mit einem Glas / Fläschchen Ouzo einen Teller mit Appetithappen serviert.

    Wenn eintretende Gäste nicht zielstrebig einen Tisch ansteuern, sondern schlendernd hier und dort grüßen und Smalltalks anknüpfen, warten sie offensichtlich auf die Aufforderungen "élla kátse" (= komm, setz Dich). Wer sich jedoch erst einmal niedergelassen hat, wird dann kaum noch "umziehen" und ggf. entweder weitere Personen an seinen Tisch einladen oder auch vom Platz aus an Gesprächen teilnehmen und auf diese Weise zu der typischen Geräuschkulisse beitragen 🙂 Wer Dritte auf einen Kaffee oder ein Getränk an den Tisch ruft, gibt damit in der Regel zu verstehen, dass er auch dafür bezahlen wird.

    Sollte sich der Wirt (seltener die Bedienung) nicht von allein am Tisch einstellen, z. B. weil er gerade beschäftigt ist, werden Bestellungen oft einfach lautstark zugerufen. Durch Händeklatschen oder schrille Pfiffe auf sich aufmerksam zu machen gilt dagegen als ungehörig.
    Theoretisch besteht im "kafenío" Bestellzwang, jedoch kann man sich in der Praxis auch über längere Zeit an einem einzigen Getränk "festhalten" oder sogar ohne Verzehr im Lokal aufhalten; Letztes ist allerdings nicht gern gesehen … . Trinkgeld wird allgemein nicht erwartet, jedoch auch nicht abgelehnt – kleine Wechselbeträge können schon bei der Rechnungsstellung mit dem Hinweis "endáxi" (= ist in Ordnung) ausgeschlagen oder auf dem Tisch zurück gelassen werden.

    Gruss Haui  🙂  😎

    Nach oben