Zentral

Aquädukt bei Spilia

Ruhe unweit des Trubels von Knossos

Gerade einmal zwei Kilometer südlich von Knossos, an der Straße in Richtung Archanes, dem Zentrum des kretischen Weinbaus, findet sich ein auffälliges Zeugnis türkischer Baukunst. Kurz vor Spilia, wo die Straße ein kleines Tal überquert, bauten die damaligen Besatzer um 1840 einen Aquädukt, um Heraklion mit Wasser aus den Quellen von Archanes zu versorgen.
In den zahlreichen Nischen und Mauerlöchern hat sich eine Kolonie von Dohlen „häuslich“ eingerichtet. Folgt man dem Weg durch den Aquädukt gelangt man zu einem schattigen Rastplatz mit einer kleinen Kapelle.

Gallery