Westkreta

Asfendos – Kalikratis

… und weiter nach Miriokefala

Eine landschaftlich reizvolle Alternative für die Strecke von Chora Sfakion hinauf zur Nordküste nach Rethimnon oder entlang der Südküste nach Plakias bietet die mittlerweile asphaltierte Straße über die Bergdörfer Asfendos und Kalikratis. Zwischen Imbros und dem Rand der Askifou-Ebene beginnt die Piste durch die Einsamkeit der südlichen Küstenberge, auf der man sich an den Gabelungen in den beiden vorgenannten Dörfchen stets links halten sollte (Keine Wegweiser!).

Von Asfendos und auch Kalikratis führen schöne Schluchtenwanderungen hinab zur Küste nach Agios Nektarios (1,5 h) bzw. Patsianos (2,5 h). Auf der gut ausgebauten Straße geht es weiter über Asi Gonia nach Argiroupolis.
Oder man nimmt auf der Passhöhe vor Asi Gonia die rechts an der Felswand zu kleben scheinende ehemalige Schotterpiste nach Miriokefala, um dann über Velonado und Kali Sikea durch die Kotsifou-Schlucht Plakias zu erreichen.
Eine atemberaubende Strecke unter der steilen Felswand über eine recht breite, nur in der scharfen Kehre etwas enger werdende Offroad-Piste – heute aspahltiert!

Update 06/2006:
Zum Leidwesen aller Jeep-Touristen und wahrscheinlich zur Freude der Einwohner von Asi Gonia, Miriokefala und der übrigen Dörfer in der Region wurde die Piste im Frühjahr 2006 asphaltiert und ist nun bequem für alle Fahrzeuge zu befahren. Für den Abbau des Warnschildes fühlte sich bislang aber wohl niemand so richtig zuständig – „Greek System“ halt … 😉

Gallery