Ostkreta

Makrigialos

Für den Pauschaltourismus erschlossen …

Mitte der Neunziger noch ein ruhiges Fischerdörfchen ist hier im Südosten der Insel in den letzten Jahren eifrig gebaut worden.

So können die beiden Dörfer Makrigialos und Analipsi, die früher an den Enden des langen Sandstrandes lagen und heute praktisch ineinander übergehen, mittlerweile auch pauschal gebucht werden.

Jedoch beschränkt sich das Angebot überwiegend auf Privatzimmer und Apartments, große Hotelburgen sind noch nicht die Regel.

In netten Tavernen, die oft auch Zimmer vermieten und teilweise direkt am Sandstrand liegen, lässt es sich gut sitzen und den Aufenthalt genießen.

Sehenswert sind in bzw. bei Makrigialos zum einen die Reste einer minoischen Villa hoch oben auf einem Plateau, zum anderen die Ruinen einer römischen Siedlung, indenen noch Mosaikfußböden erhalten sind.

Ein Ausflug lohnt auch zum weiter östlich gelegenen Kloster Kapsa, welches früher nur nach staubiger Fahrt über eine Schotterpiste zu erreichen war. Sehr schnell ist man auch über eine gut ausgebaute und zügig zu befahrene Straße in Sitia und bei den weiteren Sehenswürdigkeiten im Osten der Insel.

Gallery