Ostkreta

Achlia

Ruhige Oase in Kretas Südosten

Etwa 17 km östlich von Ierapetra gelegen ist dieser Landstrich eher wenig besiedelt und erstreckt sich im wesentlichen zwischen Ferma (3,5 km westlich) und Koutsouras (4,5 km östlich). Mehrmals am Tag ist mit dem Linienbus von den drei Haltestellen an der Uferstraße Ierapetra oder auch Sitia zu erreichen. Die Häuser von Achlia liegen verstreut um den schönen Galini-Strand, einer reizvollen Badebucht mit einem etwa 150 m langen, windgeschützten Sand- bzw. Feinkiesstrand mit kristallklarem Wasser.

Ein Idyll nicht nur für „Schnorchler“, die hier eine interessante Unterwasser-Tierwelt beobachten können, sondern auch idealer Ausgangspunkt für interessante Wanderungen und Touren. Achlia ist vielleicht noch einer der sog. „Geheimtipps“, will man abseits vom Massentourismus in einer naturbelassenen Umgebung den Alltag vergessen und seinen Urlaub individuell genießen.

Das Olympische Feuer auf Kreta (11.07.2004)

Mit dem Auto kam die Olympische Flamme auf dem Weg von Sitia nach Chania auch an Achlia vorbei und wurde in Ferma von einem Läufer die ersten 300 Meter getragen.

Anschließend erfolgte der Wechsel auf den 2. Läufer. Ein Riesen-Spektakel und alles war auf den Beinen. Zuvor gab es noch eine genaue Einweisung. Der Wagen mit dem Kamera-Team fuhr vorweg, ganz vorn räumte die Motorrad-Eskorte den Weg frei.
Der „Tour-Bus“ …

Gallery